Einblicke in meine Seelenreise

Es war einmal vor langer, langer Zeit. Eine Zeit als in diesem Land die Uhren rückwärts liefen, und Mauern so hoch wie Türme zum Schutz der Menschen gebaut wurden. Zu dieser Zeit wurde an einem sonnig, kalten und schneebedeckten 2. März ein wunderschönes Mädchen geboren. Ihre Eltern kamen aus einem gut bürgerlich angesehenen Haus. Das kleine Mädchen wuchs wie eine Prinzessin auf, jeder Wunsch wurde ihr von den Augen abgelesen. Doch plötzlich erkrankte ihre Mutter schwer. Eine dunkle Wolke schob sich in das Leben der kleinen Prinzessin, ständig lebte sie in Angst und Sorge um ihre Mutter. Viele Jahre verbrachte sie damit ihren Eltern keine Sorgen zu machen, immer lieb und brav zu sein. Doch sie fühlte sich oft allein und verlassen mit ihren Ängsten. In dieser Zeit wuchs sie zu einer stattlichen jungen Frau heran. Da begegnete sie einem Geheimnis umwogener Jüngling. Viele Mädchen hatten versucht um seine Gunst zu buhlen. Doch der Jüngling hatte nur Augen für sie. So kam es das er sie ansprach. Die junge Frau fühlte sich sofort Wohl in seiner Gegenwart, irgendetwas gab es an ihm, das sie all ihre Sorgen, Ängste bei ihm vergessen konnte. Der Jüngling verriet ihr sein Geheimniss. Er war der einzige im ganzen Land, der eine Uhr besaß, die vorwärts lief. Die junge Frau verliebte sich in ihn und sie heirateten. So lebte sie zwischen den Zeiten. Zu Hause konnte sie die Zeit leben, die vorwärtslief, eine Zeit des Probierens, Studierens, eine Zeit der Sinnlichkeit und der Harmonie. Aber in der rückwärts laufenden Zeit herrschte Angst, Einsamkeit und Sorgen.
Die junge Frau gebar eine Tochter und in dieser Nacht geschah etwas Merkwürdiges. Die Mauern der Angst, der Einsamkeit und der Sorgen zerfielen, die Zeit blieb für einige Sekunden stehen. Plötzlich liefen alle Uhren vorwärts. Ein neuer Anfang für Ideen und offen gelebte Kreativität schien für sie gekommen zu sein. Doch je, als sie zu ihrem Mann nach Hause kam fand sie seine Uhr – sie lief rückwärts- und auch er verhielt sich anders zu ihr. Was war geschehen? Sie weinte, drückte ihre Tochter fest an sich, bis plötzlich eine Fee in ihrem Zimmer stand und sprach:“ DU, Die einst in Harmonie und Sinnlichkeit gelebt, wirst dies auch wieder leben. Störe dich nicht an eine Uhr. Zeit wird in deinem Leben immer weniger eine Rolle spielen. Nimm es an, begebe dich auf deine Suche und du wirst finden!“
Die Worte der Fee verstand die junge Mutter nur halb, aber ihr Herz machte bei diesen Worten Freudensprünge. Also begab sich die junge Mutter auf eine gewagte Reise. Ihren Mann nahm sie dabei mit und bat ihn als ihr Mittler und Wächter zwischen den Zeiten zu sein. So geschah es, dass sie lernte zwischen den Zeiten zu wandeln, altes und neues Wissen für Mensch und Tier zu nutzen um sie zu unterstützen.
Auch heute kannst du ihren Namen hören. Wenn Menschen Sorgen belasten, sie Ängste quälen oder sie körperlich und geistig erkrankt sind, wenn Tiere erkranken, dann rauschen die Blätter der Bäume, dann flüstern die Tiere und Pflanzen und dann heult leise der Wind ihren Namen „SAKATIA-ELO-DIE WÜSTENFE“ auch genannt LuLu
Wenn du ganz still bist und in die Natur hineinhorchst, dann kannst du sie hören Sakatia- Elo (LuLu)

In Liebe

Andrea (LuLu)

Written By LuLu