Seelenarbeit

Warum ist für mich die Seelenarbeit so wichtig? Für mich ist die Seele der Boss. Erkrankt meine Seele folgt die Erkrankung meines Geistes und meines Körpers.
Ihr fragt euch warum die Seele erkranken kann?
Da gibt es viele Gründe. Heute gehe ich nur auf folgende ein:

1. Wir folgen nicht unserem Seelenplan oder/und unserer Seelenaufgabe

Meiner Auffassung nach inkarniert jede Seele mit einer oder mehreren Seelenaufgabe(n). Stellt euch vor, das eure Seele bevor sie die Reise in euren Körper antritt einen Rucksack gepackt hat. In diesem Rucksack befinden sich eure Seelenaufgabe(n), eure Erfahrungen die ihr in dieser Inkarnation machen möchtet und vieles mehr. Zum Zeitpunkt der Inkarnierung, nach meiner Auffassung wenn Samen und Ei sich vereinen, hat die Seele ihren gefüllten Rucksack dabei. Doch wir können uns nicht direkt daran erinnern. Nur manchmal gibt uns unsere Seele einen Einblick in unseren Rucksack, dann wenn wir ein Dejavü haben, oder fremde Menschen begegnen und sofort spüren ob wir uns in seiner Nähe wohlfühlen oder nicht.
Oft höre ich von Menschen – ich habe meinen Traumjob- oder – mein Job ist nicht nur mein Beruf sondern auch meine Berufung -. Diese Menschen leben meistens ihre Seelenaufgabe.
Es gibt aber auch die Irrtümer. Einige glauben den Weg gefunden zu haben,kommen aber nicht weiter oder fühlen sich trotz alledem ausgelaucht. Eine Möglichkeit wäre, noch nicht seiner Seelenaufgabe zu folgen oder aber die Seelenaufgabe gefunden zu haben sich selbst dabei aber zu überfordern.
Jedoch gibt es noch zu viele Menschen die nicht ihrem Seelenplan oder ihrer Seelenaufgabe folgen. Auch hier schickt die Seele dem Geist und dem Körper immer wieder Signale. Doch wie oft werden diese ausgeblendet, falsch gedeutet oder sogar ignoriert. Dies kann dann zu Blockaden führen, welche wir als Schmerzen, Missempfindungen oder sogar extremen Gefühlen wahrnehmen.

2. Blockaden durch Karma

Da nach meiner Auffassung unsere Seelen immer wieder inkarnieren, haben sie schon sehr viel erlebt. Wir wissen nicht was sie alles erlebt haben. Es können besonders schöne Erfahrungen gewesen sein,aber auch Negative.
Unsere Seelen inkarnieren unteranderem auch, weil sie Dinge erfahren möchten. Also können wir davon ausgehen, dass sie in den vielen Inkarnationen Täter aber auch Opfer waren.
Das Was und Wie wir handeln und denken erschafft Karma. Also besitzt jede Seele gutes und schlechtes Karma.
Die Seelen inkarnieren auch, um schlechtes Karma abzubauen oder zu reinigen.
Bsp. Eine Seele die in diesem Leben inkarniert ist, hat in einer anderen Inkarnation getötet und gemordet. Es kann sein das die Familien der Ermordeten die Seele mit einem Fluch belegt haben. Der dann so lauten könnte – wir verfluchen dich für diese und alle weiteren Leben. Du sollst all die Schmerzen und Qualen erleben die du uns und unseren toten Familienangehörigen zugefügt hast.-
So kann es durchaus sein, dass genau diese Seele in diesem Leben immer wieder erkrankt, oder sogar schon mit einer Erkrankung auf die Welt kam, oder an diffusen Schmerzen leidet. Diese Seele sucht dann Hilfe bei Ärzten, Heilpraktikern,Psychologen ect. Aber auch wenn die Symptome vielleicht für einen gewissen Zeitraum nachlassen, kommen sie immer wieder, manchmal sogar stärker als vorher.
Karma kann auch als Prinzip von Ursache und Wirkung beschrieben werden. Vielleicht hast du auch schon mal den Satz gehört:“ Da hat das Karma wieder zu geschlagen“

In Liebe

Eure LuLu

Written By LuLu