doTERRA – Öle – Die Kraft von Mutter Erde für Seele, Geist und Körper Teil II

Heute möchte ich gerne einwenig auf die Wirkung von ätherischen, natürlich besonders von unseren doTERRA Ölen eingehen.

Ätherische Öle entfalten ihre Kraft auf allen Ebenen unseres Seins.  Seele, Geist und Körper profitieren von dieser Kraft.

Seit vielen Jahrtausenden haben die Menschen und Tiere auf allen Kontinenten sich die Kräfte und Wirkung der ätherischen Öle zu nutze gemacht. In der westlichen Welt blieb dieses Wissen lange verschüttet, doch in jüngster Zeit entdeckt die Wissenschaft dieses Wissen wieder neu.

Eine Vielzahl von wissenschaftlichen Studien belegt die Heilkraft dieser pflanzeneigenen Wirkstoffe, daher finden zunehmend ätherische Öle ihren Weg in die Praxen von Ärzten und Therapeuten und auch in Krankenhäuser und Pflegeheime.

In der Natur können wir auch als Laien diese Wirkung beobachten! Gärtner und Bauern haben oft im Einklang mit der Natur gelebt und sich die Wirkung von ätherischen Ölen der Pflanze zu nutze gemacht.

Viele von ihnen kennen vielleicht den natürliche Pflanzenschutz gegen Rosenschädlinge oder gegen Motten. Richtig – Lavendel! Meine Uroma hatte im Kleiderschrank immer Lavendelsäckchen gegen die Motten – wer kenn das nicht?!

Die Pflanzen schützen sich mittels der ätherischen Stoffe vor Freßfeinden und halten Schädlinge fern. Auf der anderen Seite locken sie mit Duftstoffen Insekten an, damit sie ihre Pollen aufnehmen und verteilen. Die ätherischen Stoffe schützen die Pflanze vor Keimen, Pilzbefall oder auch vor konkurrierenden Pflanzen in ihrer unmittelbaren Nähe.
Die Phenole, die Bestandteil vieler Pflanzen sind, sind auch gleichzeitig ihr Kommunikationssystem. Durch die Duftstoffe, die der Wind mit sich davon trägt, informieren sich die Pflanzen gegenseitig über eventuelle Freßfeinde die im Anmarsch sind. So ist es möglich, dass die anderen Pflanzen rechtzeitig Abwehrstoffe produzieren können.

Ich hoffe, dass immer mehr  Menschen die unglaubliche Inellegenz unserer Natur erkennen, und damit auch das wundervolle Geschenk das uns Mutter Erde mit den ätherischen Ölen beschert hat.

Alles gut und schön, werden jetzt einige sagen, und wie wirken diese ätherische Stoffe nun bei uns Menschen?

Diese Vielfalt der Wirkstoffe ermöglicht auch die Vielfalt der positiven Eigenschaften für uns Menschen:

So können die äthersichen Öle , schmerzstillend, antibakteriell, antiviral, antifugal,entzündungshemmend, krampflösend,verdauungsfördernd, entspannend, schleimlösend, abschwellend, antidepressiv, immunstärkend….. wirken.

Wir können ätherische Öle bei der Bekämpfung und Eindämmumg von Bakterien, Viren, und Pilzen nutzen.

Sie haben sehr kleine Moleküle und sind fettlöslich; daher können sie rasch und einfach in die Haut eindringen und in die Zellmembran; sie können innerhalb kürzester Zeit auf jede Körperzelle wirken und werden dann wie andere Nährstoffe abgebaut.

Sie sind auch ein Schlüssel zu unserem Unterbewußtsein!

Durch das Einatmen der Düfte gelangen sie über unsere Nase in Bruchteilen von Sekunden unmittelbar in das limbische System. Dieser Teil unseres Gehirns steuert unsere Emotionen. Daher können ätherische Öle so direkt unsere Gefühle und Gedanken beeinflussen. Und das unabhängig davon, ob wir einen Duft riechen können oder überhaupt wahrnehmen.In Liebe

Euer LuLu

 

Written By LuLu