Rückenproblematik – Unterstützung durch Soul Healing (Seelenheilung)

Platon hat einmal gesagt. „»Man sollte nicht versuchen, den Körper zu heilen, ohne zu versuchen, die Seele zu heilen.«

In meinem heutigen Beitrag möchte ich auf den seelischen Aspekt und deren Anteil auf das Symptom Rückenschmerz eingehen. Arbeite ich auf der Seelenebene, schauen ich auch auf die Emotionen, die daran beteiligt sein können. Im Vordergrund steht das Annehmen des Schmerzes, das Erkennen der Ursache und die Transformation vom Schmerz in die Schmerzfreiheit.

Rückenschmerzen haben immer eine Bedeutung, unser Körper und unsere Seele schreien um Hilfe –  und diese gilt es zu entschlüsseln.

Als Erstes steht die Frage: : Wo sitzt der Rücken-Schmerz genau?

Die Schmerzstelle in dem Bereich der Wirbelsäule, gibt uns Auskunft darüber, welches Seelenhaus (Chakra) beteiligt ist. So wie die Emotionen den 5 Elementen zugeordnet sind, so können wir auch unsere Seelenhäuser(Chakren) den 5 Elementen zuordnen.

Viele Menschen leiden an Ischias-Beschwerden. Merkwürdigerweise kommen und gehen sie, – mal sind sie langwieriger und sehr, sehr schmerzhaft, – das andere Mal haben wir nur kurze Attacken.

Diese Ischiasbeschwerden, spüren die meisten Kunden hauptsächlich am Gesäss und an den hinteren Oberschenkeln. Aber sie können sich auch die Beine entlang bis zu den Füssen entlang ziehen.

Ischiasbeschwerden können wir dem 1. Seelenhaus (Wurzelchakra) zuordnen.

Das 1. Seelenhaus steht daher in Verbindung mit den Beschwerden zu folgenden Thematiken:

  1. fehlende oder schwache Erdung, das Gefühl zu haben den Boden unter den Füßen zu verlieren,
  • daraus gibt es folgende Themen: schwach empfundene existenzielle Sicherheit, Ängste aller Art. Da Angst (vor „egal-was“)

Ursachen können sehr oft darin liegen, dass es negative Erlebnisse in den ersten 7 Lebensjahren gab, die unser Sicherheitsgefühl verletzt haben – daraus kann auch ein mangelndes Nestgefühl entstanden sein.

2. Ischias-Beschwerden können oft auch  mit einer Verletzung des Selbstwertgefühls in jungen Jahren verbunden sein.

Einige werden die Rückenschmerzen im ISG-Bereich (hinteres Becken) kennen, diese Schmerzen können sehr unangenehm sein.

Diese  ISG-Schmerzen sind ziehende Schmerzen im Bereich des unteren Rücken im Bereich des Kreuzbeins, oder aber im Gesäß. Die Schmerzen können auch über das Gesäß bis in die Oberschenkel ausstrahlen. Meist verstärken sich die ISG-Schmerzen, sobald man sich nach vorne beugt, oder im Büro die Beine im Sitzen überschlägt.

Ganz unangenehm können die ISG-Schmerzen sogar in der Nacht im Bett auftreten, wenn man die Liegeposition verändern möchte. Häufig klagen Betroffene auch über Bewegungseinschränkungen der Hüftgelenke.

Den ISG – Schmerz können wir dem 2. Seelenhaus (Sakralchakra) zuordnen.

Das 2. Seelenhaus steht daher in Verbindung mit Beschwerden zu folgenden Theamtiken:

  • In ISG-Beschwerden drücken sich mangelnde innere Harmonie und Balance aus.
    Beine und Becken(ISG) sind Stützen unseres Lebens und sie bilden eine Brücke, um zusammen zu kommen. Ist die Harmonie zwischen der linken und rechten Körperhälfte, Ying und Yang (männlichem und weiblichem Anteil) gestört, dann entstehen Spannungen. Ursachen können in der Zeit zwischen dem 7. und 14. Lebensjahr liegen, gerade dann wenn diese Zeit als sehr spannungsreich empfunden wurde, weil der Spagat zwischen eigenen und den Ansprüchen der Eltern nicht geschafft wurde.

Die meisten meiner Kunden aber leiden unter Rückenschmerzen im LWS-Bereich

In dieser Region treten die Rückenschmerzen immer dann auf, wenn wir uns verhoben haben, oder mit kaltem Rücken unter Last eine ungeschickte Drehbewegung ausgeführt haben. Ausserdem drücken sich hier die Beschwerden von zuviel Schreibtischarbeit gerne aus.

Dieser LWS Rückenschmerz wird dem 3. Seelenhaus ( Solarplexuschakra) zugeordnet.

Das 3. Seelenhaus steht daher in Verbindung mit folgender Thematik:

  • Die LWS Beschwerden  sprechen stets den Bereich der Selbstachtung und Selbstgenügsamkeit an.

Im LWS-Bereich drücken sich die Folgen von zuviel Leisten wollen aus – wir arbeiten zu viel, zu hart, achten zuwenig auf uns selbst. Viele  Menschen definieren sich nur noch durch ihre Leistungen und sind sich selbst oft nicht genug.

Die Ursachen können zwischen dem 14. und 21. Lebensjahr liegen, dann wenn dieser Mensch in diesem Zeitraum vom Leistungsprinzip und von mangelnder Liebe oder fehlender Anerkennung geprägt wurde. Es ist insgesamt eine besonders emotionale Lebensphase.

Wenn Kunden mit diesen Problematiken zu mir kommen und wir auf der Seelenebene arbeiten, dann ist der erste Schritt

  • Stärkung dieser drei Seelenhäuser

Weiterhin stehen diese Problematiken mit den Elementen Holz und Wasser in Verbindung. Auf Seelenebene dürfen dann diese beiden Elemente ausgeglichen werden und die Emotionen ( Angst, Furcht, Ärger und Wut) transformiert werden.

Wenn all diese Betrachtungsweisen nicht zum Ziel führen, dann kann es durhaus auch sein, dass Ahnenkarma eine Ursache ist. Dieses Karma spüren wir immer in der unteren Rückenpartie LWS Abwärts.

Rückenschmerzen im BWS-Bereich

Bei den BWS-Schmerzen handelt es sich meist um dumpfe oder drückende Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule. Sehr häufig sind hierbei auch die anliegenden Muskelpartien verhärtet und schmerzhaft. Da die Brustwirbelsäule mit den Rippen gelenkige Verbindungen bildet, sind die Schmerzen bei Blockierungen meist bewegungs- und/oder atemabhängig. Dies Schmerzen werden von meinen Kunden zwischen den Schulterblätter lokalisiert und wird oft als gürtelförmige Ausstrahlung über den Brustkorb verspürt.

Der BWS Schmerz wird dem 4. Seelenhaus (Herzchakra) zugeordnet.

Das 4. Seelenhaus steht mit folgender Thematik in Verbindung:

  • Bei BWS-Beschwerden steht die mangelnde Selbstliebe im Fokus

In der Brustwirbelsäule drücken sich Liebeskummer und ungelebte Liebe aus. Wer hier seine Hauptprobleme hat, dessen Leben ist oft von Lieblosigkeit und mangelnder Selbstliebe bestimmt. Kunden haben oft nicht gelernt sich wirklich zu lieben und sich und anderen zu vertrauen.

Ursachen können in der Zeit zwischen dem 21. und 28. Lebensjahr liegen. Diese Zeit finden viele ihren Lebenspartner und gründen ihr eigene kleine Familie. Haben Kunden hier gravierende Verletzungen ihrer Seele erlebt, schließen sie meistens ihr Herz.

  • Die Arbeit auf Seelenebene ensteht in der Öffnung und Stärkung des 4. Seelenhauses.

Weiterhin stehen diese Problematiken mit den Elementen Erde, Metall und Feuer in Verbindung. Auf Seelenebene dürfen dann diese beiden Elemente ausgeglichen werden und die Emotionen ( Sorge, Grübeln, Traurigkeit, Schuldegfühle und Ängstlichkeit) transformiert werden.

Wer kennt es nicht die Schmerzen in der Schulter-Nacken-Region

Jeder zweite Erwachsene hat mindestens einmal im Leben mit Nackenschmerzen zu tun. Ein steifer Hals, Schmerzen an Schulter und Armen dies kennen wohl viele von ihnen.

Die Schmerzen in Schulter – Nacken – Region können wir dem 5. Seelenhaus (Kehlkopfchakra) zuordnen.

Das 5. Seelenhaus steht mit folgender Thematik in Verbindung:

  • Schulter-Nacken-Beschwerden geben uns Signale sich unsere innere Aufrichtung und „Hartnäckigkeit“ anzuschauen.

Hier zeigt es sich, ob wir authentisch leben, unverkrampft zu unseren Emotionen und Lieben und Vorlieben stehen können, oder ob wir uns vor einer höheren Gewalt ducken, und uns zurückhalten.

Ursachen können in der Zeit zwischen dem 28. und dem 35. Lebensjahr entstanden sein. Das ist die Zeit wo wir  eine gewisse berufliche Reife erreicht haben.  Wer ständig „zurechtgestutz“ wurde oder werden musste aufgrund seines anstrengenden Verhaltens, der hat Schwierigkeiten sein 5. Seelenhaus zu entwickeln. Oft laufen die Kunden mit eingezogenen Schultern und hartem Nacken durch die Gegend.

Die Arbeit auf der Seelenebene besteht in der Entwicklung, Stärkung und Entfaltung des 5. Seelenhauses.

Weiterhin stehen diese Problematiken mit den Element Feuer in Verbindung. Auf Seelenebene darf das Element ausgeglichen werden und die Emotionen ( Ängstlichkeit, Schuldgefühle) transformiert werden.

Jede Art von Schmerzen des Rückens steht mit Themen in Verbindung die Voraussetzungen für Stress schaffen, daher gehören alle stressbedingten Rückschmerzen in diesen Bereich.

Sonderfälle wie:

Bandscheiben/ vorfall

seelische Entsprechungen sind zu großer äußerer Druck, dem man nicht standhalten kann/ will; die Stöße des Lebens nicht abfedern; man hat sich übernommen bzw. ist überlastet; man ist „verklemmt“ und es mangelt an Offenheit und Beweglichkeit.

Körperlich sind die dem Wirbel zugeordneten Zähne, Organe mit Meridianen, Seelenhäuser (Chakren), Wassermangel sowie ein Mangel an Knorpel bildenden Substanzen möglich.

Rundrücken / Witwenbuckel

seelisch betrachtet = überstreckte Rückenmuskulatur um sich einzurollen wie ein Igel (als Schutz vor seelischen Verletzungen); gebeugte Haltung, um nirgends anzuecken; sich krumm legen; fehlende Gradlinigkeit.

Veränderungen im Knochenstoffwechsel durch energetisch gestörte Drüsen, die Folgen von Pilzbelastungen sowie die bereits aufgeführten Möglichkeiten und Wechselbeziehungen.

Skoliose

seelische  Entsprechungen sind z.B. sich verbiegen; es allen recht machen wollen; sich durchs Leben schlängeln; nicht aufrichtig sein; keine aufrechte Haltung haben; nicht für die eigenen Bedürfnisse einstehen können/wollen.
Eine Seite ( männlich / weiblich ) wächst aus geistigen Gründen nicht mit.

Ein mit Strahlen belasteter Schlafplatz sollte auch nicht außer Acht gelassen werden- Hinweise darauf geben 2 verschiedene Testsätze- Strahlen können das endokrine Hormonsystem empfindlich stören und somit den Knochenstoffwechsel beeinflussen.

In Liebe

Eure LuLu

 

 

 

 

 

 

Written By LuLu