Unterstützung unserer Nieren mit uralten Hausmittelchen

Als ich begonnen habe, mich mit der Reinigung meines Körpers zu beschäftigen, kannte ich noch nicht die wunderbaren doTERRA Öle , noch habe ich mich zu dem Zeitpunkt mit Seelenheilung beschäftigt.

Also habe ich mich auf altes Wissen, welches über Jahre überliefert wurde gestützt.

Lernen sie meine Favoriten kennen!

    • Die Nieren sind abhängig von Flüssigkeiten. Daher ist es super wichtig dem Körper immer wieder Wasser anzubieten. Ich trinke generell morgens auf nüchternem Magen ein Glas(250ml) warmes Wasser. Das regt meine Nieren sofort an in ihre Arbeit zu gehen und den gesammelten, gefilterten Schmutz der Nacht sofort in den Abtransport zu schicken. Generell empfehle ich den Tag über warmes Wasser zu trinken – ihr Körper wird es ihnen danken.
    • Schwitzen ist für den Körper eine sehr wichtige Sache. Es ist fast wie unsere dritte Niere, die uns hilft, Flüssigkeit auszuscheiden und eine Überbelastung des Körpers zu verhindern. Bitte unterdrücken sie nicht ihre normale Schweißreaktionen. Was sie tun können ist, den Schweißgeruch  zu unterbinden, aber dann bitte mit Natron – nicht mit einem Deodarant.
    • Es wird auch einige geben, die mir jetzt sagen: „Toll und was mache ich, ich komme nur sehr schwer ins Schwitzen!“ Meine kleiner Tipp, trinken sie heißen Tee zum Beispiel aus Ingwer, der kurbelt ihren Stoffwechselprozeß an, und kann sie zum schwitzen bringen.
    • Das Trinken von Bärentraubenblättertee kann sehr reinigend für die Nieren sein. trinken sie ihn schluckweise über den Tag verteilt.
    • Die Wassermelone sind sehr empfehlenswert für unsere Nieren. Sie liefern eine große Menge an Wasser. Unser Blut kann in unserem Körper gereinigt werden und angesammelte Flüssigkeiten werden ausgeschieden.
    • Sellerie ist auch ein wunderbarer Begleiter in jeder Küche. Er wirkt harntreibend und alkalisierend und hilft uns auch, Nierensteine und andere Körner zu entfernen.
    • um den Wasserhaushalt in den Zellen auch zu gewährleisten, nehme ich stets eine Prise Meersalz oder Himalajasalz in mein Wasser. Sie werden auch merken, das dadurch ihre Konzentration steigen wird. Bei Kindern durfte ich die Erfahrung machen, dass sie, wenn sie die Wahl hatten zwischen dem Wasserglas mit Prise Salz oder dem Salzstück, sich immer für das Salzstück entschieden haben. Instiktiv haben sie sooo lange daran geleckt, bis ihre Haushalte wieder gefüllt waren. Sie haben dieses Stein immer in ihrem Schulranzen gehabt und gerne auch bei Klassenarbeiten oder exrtrem konzentrationstarken Stunden daran geleckt.
    • Nierenwickel zur Nacht liebe ich! Jedoch sollten sie wissen, wenn sie es zum ersten Mal tun, kann es sein dass sie in den ersten zwei Nächten des öfteren die Toilette aufsuchen müssen. Die Nieren danken es ihnen und möchten sofort die gefilterten Gift,- und Abfallstoffe entsorgen.
    • mein kleiner Geheimtipp, warme Zwiebelsuppe über den Tag verteilt essen – wirkt einfach klasse, vorallem aber reinigen sie nicht nur die Nieren, sondern wirkt auch entzündungshemmend.
    • einmal wöchentlich – trinken von warmen Bier, kann sehr reinigend und unterstützend sein für unsere Nieren

Ich freue mich, ihnen hiermit eine kleine Auswahl von Möglichkeiten geben zu können, damit sie in ihrem Alltag ihre Nieren optimal unterstützen können. Probieren sie es – ihr Köper wird es ihnen danken!

In Liebe

Eure LuLu

Written By LuLu