Unterstützung unseres Herzen mit alten, überlieferten Hausmitteln

Ich glaube uns allen ist bewußt, dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen oft Todesursache Nr. 1 in Deutschland sind.

Die Medizin sieht die Arteriosklerose als eine Hauptursache – eine Verstopfung der Gefäße, die den Blutfluss stört und damit das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte immens erhöht.

Gerade wenn es um unser Herz geht, bietet uns die Natur viele gesunde und unterstützende Kräuter. Gerade in den jetzigen Zeit, die durch Stress geprägt ist können wir sie  gut gebrauchen.

Oft ist unser Herz durch unsere falsche Ernährung, schädliche Umwelteinflüsse und beruflichen Stress gewaltigen Belastungen ausgesetzt.

Was hält nun die Natur für uns bereit?

Wußten sie schon, dass die für uns scheinbar ungeniessbaren Trennwände der Walnüsse bei schon bestehenden Herzproblemen eine tolle Unterstützung bieten können?! Die Kämben, das sind die Trennwände der Walnussschalen, sind auch ein ausgezeichnetes Naturheilmittel. Ein Tee aus 10 bis 12 dieser getrockneten Kämben stärkt das Herz und den Kreislauf. Dazu werden die Kämben 3 Minuten gekocht und 10 Minuten ruhen gelassen. Das Gebräu wird durch ein Sieb geseiht und schluckweise getrunken. Der Geschmack kann mit etwas Honig und Zitrone aufgepeppt werden.

Trinken Sie täglich zwei bis drei Tassen Misteltee.

Wenn Sie täglich eine Knoblauchzehe essen, helfen Sie damit Ihrem Herz.

Machen Sie folgende Kur: Sechs Wochen mittags und abends je einen Esslöffel Mistel- und Weißdornsaft und abends zusätzlich einen Löffel Melissensaft trinken.Mischen Sie 35 g Baldrianwurzel, 35 g Hopfenzapfen, 25 g Johanniskraut, 25 g Melisse, 50 g Passionsblume mit einem Liter sehr hochprozentigem (65 bis 70%) Obstschnaps. Das Gemisch in dunkle Flaschen abfüllen und an einem warmen Platz ziehen lassen. Ganz wichtig: Täglich mischen. Nach zwei Wochen durchseihen, die Flüssigkeit wieder in Flaschen füllen. Wenn Sie merken, das Ihr Kreislauf Probleme macht, ein Gläschen davon trinken.

Knabbern Sie viermal in der Woche ca. 25 g Nüsse. Besonders wirksam sind Haselnüsse, Pekan-Nüsse, Walnüsse und Mandeln. Nicht übertreiben, denn Nüsse haben sehr viele Kalorien.

Reiben Sie sich morgens die Füße mit Rosmarinöl ein und trinken Sie eine Tasse Rosmarintee.

Lassen Sie sich in der Apotheke jeweils 50 Gramm Bohnenkraut, Lindenblüten und Melissenblätter, 20 Gramm Ysop-Kraut und 10 Gramm Anis mischen. 1gehäufter Teelöffel davon wird mit 1Tasse kochendem Wasser übergossen, 8 Minuten ziehen lassen. Durchseihen. Mit etwas Honig süßen. Eine Herz-Kur dauert 3 Wochen. Man trinkt 3 mal täglich 1 Tasse.

Essen Sie zweimal in der Woche frischen Meeresfisch (Hering, Makrele, Lachs Thunfisch). Die Omega 3-Fettsäuren sind gut fürs Herz.

Beachten sie dabei immer, das eine ausgewogene Ernährung und die Balance zwischen Anspannung(Sport) und Entspannung eine wichtige Rolle spielen in  jedem Aspekt und Bereich unseres Lebens.

In Liebe

Eure LuLu

Written By LuLu